• Unsere
    Geschichte
    seit 1878

1878

Ferdinand Emil Jagenberg gründet in diesem Jahr eine Papiergroßhandlung in Düsseldorf. Zwölf Jahre später baut er die erste Rollenschneidemaschine für die Produktion eigener Papierrollen.

1917

1917 wird das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Das Fabrikgebäude befindet sich an der Himmelgeister Straße in Düsseldorf.

1999-2002

Desinvest verschiedenster Geschäftsbereiche der "alten Jagenberg" Maschinenbausparte durch den Hauptaktionär Rheinmetall AG, Düsseldorf. Einzig die im Bereich Folientechnik spezialisierte Kampf-Gruppe verbleibt als Tochterfirma im Unternehmen.

BEGINN DER NEUEN JAGENBERG ÄRA

2003

Nachdem die Rheinmetall AG, Düsseldorf, beschließt, sich von der Maschinenbausparte zu trennen, erwirbt Kleinewefers die Aktienmehrheit an der Jagenberg AG und legt somit den Grundstein für den Aufbau einer neu formierten mittelständischen Firmengruppe.

2005

Jagenberg übernimmt die Geschäftsanteile der Familie Küsters an der Eduard Küsters Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Krefeld, einschließlich sämtlicher Tochtergesellschaften. Küsters nimmt auf dem Markt für Maschinen und Anlagen zur Veredelung bahnförmiger Materialien in den Bereichen Textil-, Vliesstoff- und Papier eine führende Position ein.

2007

Jagenberg übernimmt die Krefelder Spezialfirma TAG Composites & Carpets aus der Insolvenz.

2008

Jagenberg erwirbt die Mehrheit der Anteile an der Lebbing engineering & consulting GmbH, Bocholt. Die hervorragende Kompetenz von Lebbing für Antriebs- und Automatisierungstechnik sowie Visualisierungen soll künftig sowohl in der eigenen Firmengruppe als auch externen Kunden angeboten werden.

2009

Per Squeeze-out-Verfahren erhöht Kleinewefers im Jahr 2009 die Anteile an der Jagenberg AG auf 100%.

Jagenberg übernimmt die beiden Gesellschaften Verseidag-Indutex GmbH (Krefeld) und Verseidag Ballistic Protection GmbH – einschließlich deren Tochtergesellschaften in Finnland, England und den USA.

Ferner Erwerb der großen Werksanlagen der Firma Monforts in Mönchengladbach.
Dies ist der Grundstein für den Aufbau des neuen Kleinewefers Geschäftsbereichs "Immobilien".

2011

Gründung Kampf Machinery India Ltd. (Vadodara).

2012

Gründung der Jagenberg Paper Systems GmbH. Die Verseidag-Indutex GmbH übernimmt die Division Composites der TAG Composites & Carpets GmbH. Die frei gewordenen Flächen werden zum Businesspark LOG|WERK entwickelt. 

2014

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG übernimmt alle Gesellschaftsanteile der LSF Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG.

Gründung der Jagenberg Textile GmbH & Co. KG.

2015

Kleinewefers erwirbt das traditionsreiche Werksgelände des Stammhauses zurück und verlagert die Führungs-Holding dorthin. Die komplett leeren Hallen- und Büroflächen werden für eine gewerbliche Drittvermietung modernisiert und unter dem Namen K2 Tower + Industriepark vermarktet.

2017

Akquisition der Polytype Converting von WIFAG-Polytype und Bildung eines Joint-Ventures mit Olbrich GmbH, deren Coating Technologie in die Polytype Converting GmbH, Hamburg, integriert wird. Gründung Polytype Converting AG, Fribourg, Schweiz.

Gründung der Lebbing Automation & drives US Corp., Spartanburg, USA.

Februar 2018

Jagenberg erwirbt die bisher durch den Joint-Venture-Partner Calico gehaltenen 26 % Anteile und wird somit zum Alleingesellschafter der Küsters Calico Machinery in Vadodara, Indien. Die Produktionskapazitäten werden durch den Bau einer neuen Halle um 33% erweitert. Außerdem investiert Jagenberg in die Modernisierung des Maschinenparks.

April 2018

Mit einer festlichen Zeremonie eröffnete die KAMPF Schneid- und Wickeltechnik am 23. April die neue Tochter Kampf Technology Changzhou in Jintan, einem Stadtteil von Changzhou.